Direkt zu:
Wasserwirtschaftsamt - Ausschnitt vom Seltenbach in Emmingen

Wasserwirtschaftsamt

Das Aufgabengebiet des Wasserwirtschaftsamtes umfasst die Aufsicht über die Gewässer: Ausbau und Unterhaltung oberirdischer Gewässer und ihrer Gewässerrandstreifen, vorbeugender Hochwasserschutz, Starkregenrisiko-Management und Überwachung von Überschwemmungsgebieten. Das Wasserwirtschaftsamtes berät Städte und Gemeinden bei der Ausweisung und Überwachung von Wasserschutzgebieten und bei der Wassergewinnung sowie der Abwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung. Dazu gehört auch der Schutz des Bodens und des Grundwassers vor übermäßiger Beanspruchung (Prüfung von Grundwasserentnahmen). 

Über beantragte wasserrechtliche Genehmigungen entscheidet die Untere Wasserbehörde. 

Gefahren, die von Altlasten und Schadensfällen ausgehen können, werden geprüft, bewertet und beseitigt. Industrie- und Gewerbebetriebe sowie private Haushalte werden im Hinblick auf den richtigen Umgang mit wassergefährdenden Stoffen beraten.

Abwasser- / Niederschlagswasserbeseitigung

Oberirdische Gewässer

  • Fischteiche
  • Wasserkraftanlagen
  • Anlagen an Gewässern (Brücken, Leitungen, die Gewässer kreuzen, Ufermauern etc.)
  • Hochwasserschutz
  • Starkregenrisikomanagement

Grundwasserschutz /Wasserversorgung

  • Wasserentnahme
  • Wasserschutzgebiete
  • Trinkwasserqualität und Härtegrad erfragen Sie bitte bei Ihrem Wasserversorgungsunternehmen (Gemeinde oder Stadtwerke).

Industrie und Gewerbe

Bodenschutz und Altlasten

  • Erdaushub-Merkblatt (Informationen für Bauherren zum sorgsamen Umgang mit dem Boden)
  • Altlastenauskunft

Wasserrecht

  • Erlaubnis- und Genehmigungsverfahren (z.B. Entnahme von Grundwasser oder von Wasser von oberirdischen Gewässern, Freilegen von Grundwasser)
  • Bohranzeigen (Erdwärmesonden, Grundwasserbrunnen, Baugrunderkundung)

Dienstleistungen