Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
04.02.2019

Woche der Lebensmittelwertschätzer mit dem FORUM Ernährung

Bewusster Genuss und die Wertschätzung von regionalen, fairen Lebensmitteln - diese Herausforderung steht im Mittelpunkt der diesjährigen landesweiten Ernährungstage. Vom 11. bis 14. Februar 2019 dreht sich in der „Woche der Lebensmittelwertschätzer“, veranstaltet vom FORUM Ernährung des Landkreises Tuttlingen, alles um die Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Genuss ohne Reste. Kooperationsparter der Aktionswoche sind Stiefels Buchladen, die Fritz-Erler-Schule, der Kukav e.V. und der Fairtrade Landkreis Tuttlingen.

Das FORUM Ernährung sucht Lebensmittelretter

In Deutschland werden jährlich pro Person 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Wer sich außerhalb des eigenen Haushalts gegen diese Lebensmittelverschwendung engagieren möchte, kann als Lebensmittelretter bei Foodsharing e.V. aktiv werden - einer Initiative zur Verteilung überschüssiger Lebensmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei organisiert man sich in Kleingruppen, um gemeinsam Lebensmittel von Händlern und Produzenten abzuholen und weiter zu verteilen. Nähere Informationen gibt es am 11. Februar bei der Impulsveranstaltung in Stiefels Buchladen oder auf

www.foodsharing.de. Bei Interesse oder Fragen steht Susanna Güttler vom Landwirtschaftsamt Tuttlingen unter s.guettler@landkreis-tuttlingen.de zur Verfügung.

Impulsveranstaltung über nachhaltige Ernährung - Foodsharing und Essen ohne Reste

Um über Möglichkeiten, Initiativen und Ideen zu nachhaltiger Ernährung und Vermeidung von Lebensmittelresten aufzuklären, lädt das FORUM Ernährung zu einer Impulsveranstaltung in Stiefels Buchladen ein. Nach einem kurzen Vortrag gibt es Raum für eine Diskussionsrunde. Weiterhin werden Vertreterinnen und Vertreter von Foodsharing und KUKAV vor Ort sein und es wird einige Informationsstände zu Essen ohne Reste, den Fairtrade Landkreis Tuttlingen und Direktvermarkter geben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Datum: 11. Februar 2019, Beginn: 18.30 Uhr, Ort: Stiefels Buchladen, Donaustraße 44, Tuttlingen

Kochworkshop für die „kreative Resteküche“ gewinnen

Das FORUM Ernährung bietet drei Kochworkshops zum gemeinsamen Resteschnippeln für Zuhause an, bei denen unter Anleitung einer Ernährungsreferentin aus mitgebrachten Resten spontan und kreativ etwas Leckeres gezaubert wird. Dazu werden drei Teilnehmerinnen oder Teilnehmer gesucht, die ihre Küche zur Verfügung stellen möchten. Die übrigen ausgelosten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dann einer Gastgeberin bzw. einem Gastgeber zugeteilt. Interessierte können eine E-Mail an Susanna Güttler unter s.guettler@landkreis-tuttlingen.de senden.

Ausstellung, Vortrag und Kochworkshop an der Fritz-Erler-Schule

Auch die Fritz-Erler-Schule bekommt mehrere Besuche des FORUM Ernährung. Dort findet ein Vortrag für mehrere Klassen über nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwertschätzung statt, eine Ausstellung rund um das Thema Genuss ohne Reste, Lebensmittelwertschätzung und fair gehandelte Lebensmittel sowie ein Kochworkshop mit Lebensmittelresten.

Hintergrundinformation

FORUM Ernährung am Landwirtschaftsamt in Tuttlingen

Das FORUM Ernährung am Landwirtschaftsamt in Tuttlingen steht für Ernährungsbildung mit Genuss. Im Rahmen von Praxiskursen, Vorträgen, Seminaren und Ausstellungen informiert das FORUM Ernährung über gutes Essen und Trinken - kompetent, objektiv, wissenschaftlich fundiert, werbefrei und aktuell.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR)

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) setzt sich für gutes Essen in Baden-Württemberg ein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema „Essen zwischen Hektik und Genuss“. Weitere Informationen unter www.ernaehrung-bw.de und www.machs-mahl.de.