Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
13.09.2018

Wir feiern Erntedank!

Mitmach- und Informationsangebote rund um gutes Essen und heimische Lebensmittel am 22. September 2018 im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

Großes Bild anzeigen
Erntedank

Lebensmittel sind wertvoll und Essen stiftet Gemeinschaft und Genuss. Anlässlich des traditionellen Erntedanks lädt das FORUM Ernährung des Landkreises Tuttlingen am Samstag, 22. September 2018, von 11:00 bis 17:00 Uhr zu spannenden Aktionen rund um gutes Essen und regionale Lebensmittel in das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck ein. Die Besucher können sich auf einen „Markt der Lebensmittelwertschätzer“ und vielseitige Mitmach-Angebote freuen.  

Mit dem Aktionstag „Erntedank - Genuss aus der Region“ will das FORUM Ernährung den gemeinschaftsstiftenden Gedanken von Erntedank aufleben lassen und das Bewusstsein für Lebensmittel sowie für deren Anbau und Zubereitung stärken. Auf einem „Markt der Lebensmittelwertschätzer“ von 11:00 bis 17:00 Uhr und unter dem Motto „Genuss aus der Region - Dankbarkeit statt Verschwendung“ informieren unterschiedliche Aussteller wie der Tafelladen Tuttlingen, der Weltladen Tuttlingen, Foodsharing e.V., der Fairtrade-Landkreis Tuttlingen mit Fairtrade-Bauernhof-Eis vom Lohhof, die Kräuterpädagogin Michaela Hagen mit Produkten aus ihrem Neuhauser Kräuterstüble, die Kräuterpädagogin Christiane Denzel mit Produkten aus ihrer Bioland-Gärtnerei Breite Wies‘, die Katholische Landvolk Bewegung Freiburg und das FORUM Ernährung des Landwirtschaftsamtes Tuttlingen über ihre vielseitigen Aktivitäten und Angebote.

Die Besucherinnen und Besucher können bei der Zubereitung der ein oder anderen Leckerei sogar selbst Hand anlegen: Mit eigener Muskelkraft werden Getreidekörner zu Mehl gemahlen, zu Teig verarbeitet und anschließend über dem Lagerfeuer zu leckerem Stockbrot gebacken. Oder die Besucher helfen dabei mit, aus heimischen Äpfeln schmackhaften Apfelsaft zu pressen, der natürlich auch gleich verkostet werden darf. Außerdem können die Gäste ihre eigenen Qualitäten als Lebensmittelwertschätzer unter Beweis stellen und bei einem Ernährungsquiz tolle Preise gewinnen.

Um 15:00 Uhr besucht Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) die Veranstaltung, um sich ein Bild von den vielseitigen Aktionen zu machen.

Für die Veranstaltung des FORUM Ernährung gelten die regulären Eintrittspreise des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck.

Programm:

11.00 Uhr               Führung durch die alte Säge- und Getreidemühle (Wiederholung um 16.00 Uhr)
12.00 Uhr               Stockbrot selber machen (danach zu jeder vollen Stunde bis 16.00 Uhr)
12.30 Uhr               Apfelsaft herstellen und verkosten (Wiederholung um 13.30 und 15.30 Uhr)
13.00 Uhr               Führung über die Streuobstwiese
14.00 Uhr               Schweinehut
14.00 Uhr               Lebensmittelwertschätzer und Aussteller stellen sich vor
14.30 Uhr               Ernährungsquiz mit Gewinnspiel
15.00 Uhr               Besuch der Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL
17.00 Uhr               Ende

Hintergrundinformationen:

FORUM Ernährung am Landwirtschaftsamt in Tuttlingen

Das FORUM Ernährung am Landwirtschaftsamt in Tuttlingen steht für Ernährungsbildung mit Genuss. Im Rahmen von Praxiskursen, Vorträgen, Seminaren und Ausstellungen informiert das FORUM Ernährung über gutes Essen und Trinken - kompetent, objektiv, wissenschaftlich fundiert, werbefrei und aktuell.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.landkreis-tuttlingen.de.

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck - Zeitreise in die Vergangenheit: Geschichte spannend erleben

Im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck erfahren die Besucherinnen und Besucher, wie die Menschen in den ländlichen Regionen der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald und am Bodensee früher gelebt haben. Das Museumsdorf mit seinen 25 historischen Gebäuden lässt die Vergangenheit auf besondere Art aufleben und hat für jeden etwas zu bieten: Geschichte zum Anfassen, Platz zum Austoben und Handwerksvorführungen zum Staunen. Zur unverwechselbaren Atmosphäre tragen auch Museumstiere bei: Esel, Ziegen, Hasen, Gänse und Hühner. Im Jahresverlauf gibt es zahlreiche Veranstaltungen zu entdecken und die Museumsgaststätte Ochsen bietet schwäbisch-ländliche Küche an. Besonders Familien profitieren von den günstigen Eintrittspreisen: Denn Kinder bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Informationen unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.