Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
04.01.2019

Sternsinger segnen das Landratsamt Tuttlingen

Den Segen zum Dreikönigsfest nahm Landrat Stefan Bär am Freitag, 4. Januar 2019, von den Sternsingern der Seelsorgeeinheit Konzenberg entgegen. Gemeinsam mit Dekan Matthias Koschar, Dekanatsreferent Hans-Peter Mattes, Pfarrer Maurice Stephan und Pastoralreferent Alexander Krause besuchten insgesamt 23 Sternsinger das Landratsamt Tuttlingen, um dem Haus den Segen zu überbringen. Zu dieser Seelsorgeeinheit gehören die Gemeinden Wurmlingen, Rietheim-Weilheim und Seitingen-Oberflacht.  

Großes Bild anzeigen
Foto: Landrat Stefan Bär mit Dekan Matthias Koschar, Dekanatsreferent Hans-Peter Mattes, Pfarrer Maurice Stephan, Pastoralreferent Alexander Krause und den Sternsingern im Foyer des Landratsamtes.

Der Empfang der Kinder und Jugendlichen, die im Kreis unterwegs sind, um Spenden für notleidende Kinder zu sammeln, ist eine bewährte Tradition im Landkreis Tuttlingen. „Den Segen der Sternsinger entgegennehmen zu dürfen, ist immer eine Ehre. Besonders freue ich mich über das Engagement der Kinder und Jugendlichen. Gemeinsam setzen sie sich für andere Kinder ein, die durch schwere Schicksale gezeichnet sind. Dies ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit und wir können wirklich stolz auf den Einsatz der jungen Menschen bei uns im Landkreis sein“, so Landrat Stefan Bär.

Mit dem diesjährigen Motto „Wir gehören zusammen - in Peru und Weltweit“ setzen sich die Sternsinger in diesem Jahr für Kinder mit Behinderung in Peru und weltweit ein. Ausgrenzung, Diskriminierung und keine Chance auf Förderung - das erleben viele Kinder mit Behinderung in armen Regionen Perus jeden Tag. In dem Zentrum „Yancana Huasy“ in Lima, Peru erhalten Mädchen und Jungen mit geistiger und körperlicher Behinderung unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Familien Unterstützung und erfahren Fürsorge und Geborgenheit.