Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
15.03.2019

»Gut informiert im Förderdschungel« - Informationsveranstaltung zu Elterngeld und Elterngeld Plus

Im Rahmen der Reihe „Treffpunkt Frau und Beruf“ lädt das Landratsamt Tuttlingen am Donnerstag, 11. April 2019, von 17.00 Uhr bis 19:30 Uhr zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung zum Thema Elterngeld in den Sitzungssaal des Landratsamtes ein. Marcel Petermann, Mitarbeiter im Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Fachreferent für Elterngeld und Elternzeit, erläutert, wie Elterngeld und ElterngeldPlus funktionieren und welche Bezugsmodelle und Aufteilungsvarianten möglich sind.

Ein Kind ist unterwegs – zur Vorfreude, den Planungen und Überlegungen gehört dann auch die Frage, wie Familie und Beruf miteinander in Einklang gebracht werden sollen. Das Elterngeld und das Elterngeld Plus bieten finanzielle Unterstützung, wenn Eltern nach der Geburt des Kindes für das Kind da sein wollen, wenn sie sich die Betreuung aufteilen oder in Teilzeit arbeiten wollen. Um das Modell zu finden, das für die Familie am besten passt, ist Vieles zu berücksichtigen: Wer übernimmt die Betreuung? Wie kann man gemeinsam die Elternzeit nutzen? Wie hoch ist das Elterngeld? Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit man das Elterngeld erhält? Was hat es mit dem Geschwisterbonus auf sich? Was gilt für Alleinerziehende? Wo und wann muss man das Elterngeld beantragen?

„Mit Marcel Petermann, Fachreferent für Elterngeld und Elternzeit aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, konnten wir einen Fachmann für die Veranstaltung gewinnen, der uns sicher durch diesen Förderdschungel leiten wird“, meint Kerstin Singler, die für den Landkreis Tuttlingen im Team der Veranstalterinnen mitarbeitet. Ziel der Veranstaltung, die von insgesamt 13 Partnern durchgeführt wird, ist es sowohl werdenden Eltern wie auch Arbeitgebern eine gute Basis an die Hand zu geben, um die individuell richtige Entscheidung treffen zu können.

„Mit diesem Thema setzen wir unsere erfolgreiche Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr fort“, ergänzt Silvia Kimmich-Bantle, die für die Agentur für Arbeit im Veranstaltungsteam mitarbeitet. Die drei diesjährigen Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Denk an Dich“ und informieren in den folgenden Veranstaltungen zu den Themen Selbstmanagement und finanzielle Unabhängigkeit für Frauen. „So möchten wir insbesondere Frauen ermutigen und unterstützen, Beruf und Familie zu vereinbaren“, fasst Ulla-Britt Voigt, Leiterin des Regionalbüros für berufliche Fortbildung Tuttlingen, zusammen. Dieses Ziel verbindet alle dreizehn Veranstaltungspartner, die im Bereich Familie und Beruf beratend und unterstützend tätig sind.

Die Veranstaltungspartner der Reihe „Treffpunkt Frau und Beruf“ sind: Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen, familyNET, jobcenter Rottweil, jobcenter Schwarzwald-Baar-Kreis, Kontaktstelle Frau und Beruf SBH, Landkreis Rottweil, Landkreis Tuttlingen, Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis, Regionalbüro & Netzwerk Fortbildung SBH, Stadt Rottweil, Stadt Tuttlingen, Stadt Villingen-Schwenningen, Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Anmeldung zur Informationsveranstaltung unter treffpunkt@frauundberuf-sbh.de. Den Flyer finden sie hier.