Direkt zu:
TUTicket / Nahverkehr

TuTicket/ Nahverkehrsamt

Im Nahverkehrsamt ist unter anderem der Verkehrsverbund TUTicket angesiedelt.TUTicket steht für den cleveren Nahverkehr im Landkreis Tuttlingen. Neben 29 Buslinien bieten wir den Bürgern mit dem RINGZUG ein S-Bahn ähnliches Schienensystem, dass im ländlichen Raum in Deutschland seinesgleichen sucht.
Das TUTicket Kundencenter gibt Auskunft zu allen Fragen des Nahverkehrs.

Öffentlicher Personennahverkehr

Verkehrsverbund

  • Planung und Organisation der Nahverkehrskonzepte (Ringzug und Busverkehre) 
  • Abschluss von Verkehrsverträgen für die gesamten Fahrleistungen des Verkehrsverbundes 
  • Einrichtung neuer Haltestellen 
  • Beschwerdemanagement (zum Fahrplan) 
  • Redaktion des Kreisfahrplanes 
  • Organisation und Durchführung von Fahrgastzählungen
  • Abrechnung von Fahrleistungen und Tarifeinnahmen
  • Abrechnung des KidCard-Verfahrens

Tarifverbund mit Verbundgeschäftsstelle

  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Tarifverbundes TUTicket 
  • Kundenberatung, Erteilung von Tarifauskünfte 
  • Erteilung von Fahrplanauskünften 
  • Fahrkartenverkauf und erhöhtes Beförderungsentgelt 
  • Abrechnung der Bareinnahmen aus Fahrscheinverkauf 
  • Organisation und Durchführung von Fahrscheinkontrollen 
  • Beschwerdemanagement (für Tarifangelegenheiten) 
  • Fortentwicklung von Tarifen, Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen 
  • Redaktion der Homepage des Verkehrs- und Tarifverbundes 
  • Marketing des Tarifverbundes 
  • Umsetzung und Weiterentwicklung der Regionalen Tarifkooperation mit den Landkreisen Rottweil und Schwarzwald-Baar-Kreis

Aufgaben nach dem Personenbeförderungsgesetz

  • Genehmigungsverfahren für den Linien- und Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz 
  • Zustimmungsverfahren zu Fahrplänen, Tarifen, Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen 
  • Berechnung, Festsetzung und Anweisung von Ausgleichszahlungen nach § 45 a Personenbeförderungsgesetz für die Busunternehmen des Landkreises 
  • Genehmigungsverfahren für die im Krankentransport eingesetzten Fahrzeuge nach dem Rettungsdienstgesetz 
  • Erlass der Rechtsverordnung „Taxitarif“ 
  • Anhörverfahren für Ordnungswidrigkeiten im ÖPNV 
  • Aufsicht über die Omnibus-, Taxi- und Mietwagenunternehmen

Aufgaben nach dem ÖPNV-Gesetz Baden-Württemberg

  • Sicherstellung der Mobilität der Bevölkerung 
  • Sicherung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Baden-Württemberg 
  • Beachtung der Belange des Umweltschutzes, der Energieeinsparung und der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs 
  • Ausbau des Eisenbahnnetzes sowie Angebot eines attraktiven und vertakteten Schienenpersonennahverkehrs 
  • Bedarfsgerechte Gestaltung der Linienführungen und Fahrpläne 
  • Schaffung von benutzerfreundlichen Umsteigeanlagen 
  • Einführung vertakteter Fahrpläne 
  • Aufhebung von Bedienungsverboten 
  • Besondere Berücksichtigung der Belange von Familien mit Kindern und von Frauen 
  • Zusammenarbeit mit anderen Aufgabenträgern zur Abstimmung der Planung und zur Organisation und Gestaltung des ÖPNV
  • Schaffung von Verkehrskooperationen 
  • Aufstellung eines Nahverkehrsplans als Rahmenplan für die Entwicklung des ÖPNV 
  • Investitionsplanung zum Nahverkehrsplan 
  • Nahverkehrsplan für den Landkreis Tuttlingen

Schülerbeförderung

  • Anwendung und Fortschreibung der Schülerbeförderungssatzung des Landkreises und der Richtlinien zur Satzung 
  • Genehmigung und Abrechnung von Schülerbeförderungsverträgen 
  • Anwendung und Durchführung des KidCard-Verfahrens 
  • Abrechnungen von Schülerbeförderungskosten mit dem Verkehrsverbund TUTicket 
  • Abrechnungen von Schülerbeförderungskosten mit den Schulträgern 
  • Geltendmachung von Rückerstattungsansprüchen 
  • Beratung der Schulträger in Satzungsfragen

Dienstleistungen