Direkt zu:
Amt für Familie, Kinder und Jugend

Begleitung

Wenn ein Kind bei Ihnen in Pflege untergebracht ist, werden sie nicht allein gelassen.

Eine Vollzeitpflege beispielsweise wird im Rahmen der Hilfeplanung für Ihr Pflegekind kontinuierlich durch eine Fachkraft des Pflegekinderdienstes begleitet. Mit ihr werden auftretende Schwierigkeiten frühzeitig beraten und Absprachen getroffen. Auch vermittelt der Pflegekinderdienst zwischen Herkunfts- und Pflegefamilie.

In der Regel finden mindestens halbjährlich Gespräche mit allen am Pflegeverhältnis beteiligten Personen statt - sogenannte Hilfeplangespräche. Dort werden gemeinsam Entwicklungen betrachtet und Zielsetzungen formuliert. Im Rahmen dieser Gespräche werden auch für alle verbindliche Absprachen getroffen.