Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Herzlich Willkommen beim FORUM für Ernährung

BILDUNGSANGEBOTE für pädagogische Fachkräfte

Essen und Trinken sind auch bei Kindern und Jugendlichen ein wichtiger Teil der Lebensqualität. Leckeres Essen und das Zusammensein mit anderen machen die Mahlzeiten zu Treffpunkten in der Familie, in Kita, Schule und mit Freunden. Dort erfahren sie die Freude am Essen, probieren Neues aus und lernen Toleranz und soziales Verhalten.

Da die Kinder immer mehr Zeit in Kita und Schule verbringen, werden pädagogische Fachkräfte zu Vorbildern im Essverhalten. Sie vermitteln Wissen, Alltagskompetenzen und die Freude am Genuss. Damit legen sie die Basis für einen gesundheitsförderlichen Ernährungsstil.

Landesinitiative »BeKi« - Bewusste Kinderernährung

Großes Bild anzeigen
.

Bereits im Kindesalter werden die Weichen für eine bedarfsgerechte Ernährung und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln gestellt. Aus diesem Grund ist es so wichtig, genau diese Dinge bereits in frühen Jahren mit viel Spaß und einer großen Portion Praxis zu vermitteln. Im Landkreis Tuttlingen werden regelmäßig Veranstaltungen und Fortbildungen zum Thema Ernährung und Ernährungserziehung angeboten. Als Ernährungsexpertinnen informieren BeKi-Referent*innen Eltern, pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte in Krippe & Kita, Kindertagespflegepersonen und Lehrkräfte über Kinderernährung und beantworten Fragen rund um das Thema. Die Referent*innen besitzen eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Ernährung, Hauswirtschaft und/oder Pädagogik.

Im Mittelpunkt aller Einsätze steht dabei die Ernährungsbildung: das Lernen von Essen und Trinken, die Entdeckung der Vielfalt und der Qualität von Lebensmitteln, die Gestaltung gemeinsamer Mahlzeiten, die Einbindung bei der Lebensmittelzubereitung aber auch die Freude und der Genuss am Essen.

Dabei ist uns wichtig, dass ausschließlich neutrale und wissenschaftlich abgesicherte Informationen weitergegeben werden.

Vom 6. Lebensmonat bis zur 6. Schulklasse bietet die Landesinitiative BeKi:

  • Fortbildungen und Bildungsmaterialien für Lehrkräfte, Fachkräfte in Krippe & Kita sowie Kindertagespflegepersonen
  • BeKi-Zertifizierung für Krippen & Kitas
  • Elternveranstaltungen in Theorie und Praxis
  • Unterricht und Aktionstage in der Schule
  • Unterstützung bei der Pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms in Kita und Schule

BeKi-Zertifikat für ernährungsbewusste Kitas:

Mit der kostenfreien Teilnahme am BeKi-Zertifikat können sich Kitas auf den Weg zu einer ernährungsbewussten Einrichtung machen. Sie dokumentieren damit gegenüber Eltern und Öffentlichkeit den hohen Stellenwert von gutem Essen und Trinken in ihrer Institution und die Aufnahme des Themas Ernährung in ihr pädagogisches Profil. Das FORUM Ernährung unterstützt Kitas dabei durch eine individuelle Prozessbegleitung bei der Ernährungsbildung.

Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Zertifizierungsprozess können Sie sich gerne an uns wenden.

Flyer >  https://landeszentrum-bw.de/site/machsmahl/get/documents/MLR.Ernaehrung/I-Landeszentrum/2.bilden/BeKi/BeKi-Zertifikat/final_Flyer_Das%20BeKi-Zertifikat%20f%C3%BCr%20Kitas.pdf 

Aktuelle Veranstaltungen > https://tuttlingen.landwirtschaft-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Veranstaltungskalender_TUT 

Weitere Informationen > https://landeszentrum-bw.de/,Lde/bilden/Landesinitiative+BeKi 

Großes Bild anzeigen
BeKi-Fachfrauen/ AnsprechpartnerInnen

Ernährungsführerschein

Der Ernährungsführerschein ist ein praxiserprobter Baustein zur Ernährungsbildung für die 3. Klasse, den die Lehrkräfte eigenständig umsetzen können. Mehrere hunderttausend Kinder haben ihn bereits erworben. In vielen Schulen ist die regelmäßige Durchführung der Unterrichtseinheiten Teil der im Bildungsplan vorgesehenen Ernährungsbildung oder des pädagogischen Profils einer gesunden Schule geworden. Das Material basiert auf der Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen (REVIS).

Beim Ernährungsführerschein lernen die Kinder in sechs Doppelstunden neben theoretischem Wissen wie sie Lebensmittel sinnlich wahrnehmen, zubereiten und genießen und werden für eigenverantwortliches Arbeiten in der Küche begeistert. Die Unterrichtseinheiten bauen aufeinander auf und enden mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung:

Alle Themen im Überblick

Einheit 1: Lustige Brotgesichter
Einheit 2: Knackiger Gemüsespaß
Einheit 3: Kunterbunte Nudelsalate
Einheit 4: Fruchtiger Schlemmerquark
Freiwillige Einheit: Heiße Kartoffelgerichte
Einheit 5: Schriftliche Prüfung und Tischknigge
Einheit 6: Praktische Prüfung - Kaltes Büffet

Alle nötigen Inhalte und Unterlagen werden den Lehrkräften in einem Medienpaket bereitgestellt: ausführliche Durchführungshinweise, Hintergrundinfos, Kopiervorlagen, Elternbriefe, Prüfungsfragebögen und Führerscheine für die Kinder.

Ausführliche Informationen zum Ernährungsführerschein finden Sie hier sowie im nachfolgenden Videoclip mit Erfahrungen einer Lehrerin: https://www.youtube.com/watch?v=GxC6IQXx7nw  

Weitere Videos unter: https://www.in-form.de/wissen/videoclips-zum-ernaehrungsfuehrerschein/ 

EU-Schulprogramm

Damit Kinder erfahren, dass Obst, Gemüse und Milch nicht nur gesund sind, sondern auch lecker schmecken, stellt die EU ihren Mitgliedsstaaten dafür jährlich insgesamt 250 Millionen Euro zur Verfügung. In Baden-Württemberg gibt es das neue EU-Schulprogramm seit Oktober 2017 und hat die Vorgängerprogramme „Schulmilch“ und „Schulfrucht“ abgelöst.

Mit dem EU-Schulprogramm erhalten Kinder in Kitas und Grundschulen regelmäßig eine kostenlose Extraportion Obst, Gemüse, Milch & Milchprodukte von einem regionalen Lieferanten. Kinder kommen damit auf den Geschmack dieser Lebensmittel und lernen bereits in jungen Jahren ganz nebenbei, sie in ihren Essalltag zu integrieren.

Durch die pädagogische Begleitung des Programms durch unsere Ernährungsreferent*innen erfahren Kinder mehr über die Herkunft von Lebensmitteln, über die Vielfalt der Produkte und über eine ausgewogene Ernährungsweise. Zudem stärken sie wichtige Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln.

Verteilt werden

  • frisches Obst & Gemüse
  • Schulmilch sowie Naturjoghurt, Quark und Käse

Milch und Milchprodukte mit Zusätzen wie Zucker, Aromastoffen, Kakao, Nüssen und Früchten sind von der Förderung ausgeschlossen!

Im Schuljahr 2019/20 nahmen in Baden-Württemberg 4.900 Grundschulen und Kitas mit rund 415.000 Kindern teil.

Weitere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung erhalten Sie unter: https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/ernaehrung/eu-schulprogramm/allgemeine-informationen/ 

Für Erzeuger und Händler: Sie können Sich als Lieferanten im neuen EU-Schulprogramm beteiligen. Um EU-Beihilfe zu bekommen, müssen die Lieferanten beim Regierungspräsidium Tübingen für das EU-Schulprogramm zugelassen sein.

Weitere Informationen >> https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/ernaehrung/eu-schulprogramm/allgemeine-informationen/de/unsere-themen/ernaehrung/eu-schulprogramm/lieferanten/)

Lernort Bauernhof / Klassenzimmer Bauernhof

Großes Bild anzeigen
.

Die landesweite Initiative Lernort Bauernhof und die Tuttlinger Initiative Klassenzimmer Bauernhof bieten Schulklassen und Kindertageseinrichtungen die Möglichkeit Bauernhöfe aus der Region zu erkunden.

Landwirtschaft kann nicht isoliert von unserer Ernährung betrachtet werden. Die gesamte Wertschöpfungskette – vom Acker auf den Teller – ist wichtig. Der Bauernhof ist der ideale Ort für Kinder und Jugendliche, die Erzeugung und die Verarbeitung von Lebensmitteln live und hautnah vor Ort mit allen Sinnen erfahren. Auch Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt der bäuerlichen Familien können gewonnen werden.

Direkte Berührungspunkte mit Landwirtschaft und landwirtschaftlichen Produkten gibt es heute für die meisten Kinder kaum noch, da Lebensmittel überwiegend in Supermärkten gekauft werden. Zu wissen wo, wie und von wem unsere Nahrungsmittel produziert werden, ist wichtig für die Wertschätzung unserer Lebensmittel.
Kinder sollen mit Spaß erfahren können, wo unsere Lebensmittel herkommen, wie sie verarbeitet und vermarktet werden und so Landwirtschaft praktisch und realitätsnah kennenlernen.

Unser Angebot
Wir bieten Kindergartengruppen, Schulklassen und Schülergruppen aus Grundschulen und weiterführenden Schulen die Möglichkeit zu mehrstündigen Bauernhoferkundungen, die von geschulten landwirtschaftlichen Betriebsleiter*innen durchgeführt werden.

Sie möchten mit Ihrer Kita, Klasse oder Gruppe einen Betrieb besuchen? 
Hier finden Sie Informationen rund um den Lernort Bauernhof sowie zu den teilnehmenden Betrieben: https://www.bauernhof-tuttlingen.de/klassenzimmer-bauernhof.html 

Fortbildungen für Lehrkräfte

Für Lehrkräfte werden zweiverschiedene Fortbildungen angeboten. Beide stellen Essen und Trinken mit Genuss in den Mittelpunkt und geben Anregungen für kompetenz- und handlungsorientiertes Lernen mit viel Alltagsbezug.

Der Ernährungsführerschein - die Küche kommt ins Klassenzimmer

Der Ernährungsführerschein ist ein praxiserprobtes, mehrfach evaluiertes Medienpaket für die 3. Klasse, bei dem die Förderung von Alltagskompetenzen und der Umgang mit Lebensmitteln im Klassenzimmer im Fokus stehen.
Die gleichnamige Fortbildung der Landesinitiative BeKi unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung der Ernährungsbildung, die im Bildungsplan des Faches Sachunterricht ausgewiesen ist.

Das erwartet Sie in der Fortbildung:

  • Vermittlung des Medienpakets in Theorie und Praxis
  • Anregungen aus der Praxis für den Einsatz im Unterricht
  • Tipps für den Umgang mit frischen Lebensmitteln im Klassenzimmer
  • Ernährungsbildung im Bildungsplan und in den Leitperspektiven
  • Verknüpfung zur pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms
  • Angebote der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung

Dauer: 3 Zeitstunden
Voraussetzung: mind. 12 bis max. 25 Teilnehmer*innen
Anmeldung Einzelpersonen: Sie können sich bei uns sowohl online als auch telefonisch (link zu Kontakt) anmelden.
Anmeldung Lehrerkollegium: Bei Interesse an einer In-House-Fortbildung an Ihrer Schule melden Sie sich bitte bei Gabriele Hagmeyer, Mail: Gabriele.Hagmeyer@lel.bwl.de.

Flyer - Ernährungsführerschein

Der Ernährungsführerschein Plus

Lehrkräfte, die bereits die Fortbildung „Der Ernährungsführerschein – die Küche kommt ins Klassenzimmer“ absolviert haben oder absolvieren wollen, haben ab sofort die Möglichkeit mit nur einer weiteren Fortbildung des „Gesunden Bootes“ (statt sonst zwei), die Unterrichts- und Fortbildungsmaterialien von „Komm mit in das gesunde Boot“ und die Teilnahmebescheinigung beider Programme zu erhalten.

Hier können Sie sich zu einer Ergänzungsfortbildung „Gesundes Boot“ in Ihrer Nähe anmelden.

Ideenwerkstatt Ernährungsbildung - Anregungen zur Umsetzung des Bildungsplans

Diese Fortbildung unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung einer alltagsnahen Ernährungsbildung im Unterricht der Klassen 1 bis 4. Dabei werden Anknüpfungspunkte an den baden-württembergischen Bildungsplan 2016 aufgezeigt, z.B. wie die verschiedenen Kompetenzfelder mit dem Thema Essen und Trinken verknüpft oder die Leitperspektiven umgesetzt werden. Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen die drei Schwerpunkte Lebensmittelzubereitung, Sinnesübungen sowie Experimente. Die Umsetzungsmöglichkeiten sind vielfach praxiserprobt und eigenen sich insbesondere auch für die pädagogische Begleitung des EU-Schulprogramms.

Das erwartet Sie in der Fortbildung:

  • Tipps für den Umgang mit frischen Lebensmitteln im Klassenzimmer
  • Rezepte für die Zubereitung von Obst, Gemüse sowie Milch und Milchprodukten
  • alltagsnahe Experimente rund um Essen und Trinken
  • altersgerechte Sinnesübungen mit wenig Vorbereitungsarbeit
  • Ernährungsbildung im Bildungsplan und in den Leitperspektiven
  • Verknüpfung zur pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms (Link zum Schulprogramm)
  • Angebote der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (Link zu BeKi)

Dauer: 3 Zeitstunden

Voraussetzung: mind. 12 – max. 16 Teilnehmer*innen

Anmeldung:
Einzelpersonen: Sie können sich bei uns sowohl online als auch telefonisch (link zu Kontakt) anmelden.

Lehrerkollegium: Bei Interesse an einer In-House-Fortbildung an Ihrer Schule melden Sie sich bitte bei Ansprechpartnerin Baden-Württemberg Süd: Gabriele Hagmeyer, Mail: Gabriele.Hagmeyer@lel.bwl.de 

Weitere Informationen unter: https://landeszentrum-bw.de/,Lde/bilden/Landesinitiative+BeKi/Fortbildungen+Lehrkraefte 

Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher

Erzieherinnen und Erzieher stellen gemeinsam mit den Eltern die Weichen zu einem guten und vielseitigen Essverhalten der Kinder und können so deren Gesundheit nachhaltig fördern. Das FORUM Ernährung bietet dazu praxisnahe Fortbildungen an.

Aktuelle Fortbildungstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.