Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Historisch-Literarische Wanderung im Rahme des Kreis-Kunst-Kultur Programmes

Veranstaltungen


< Mai 2018 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
18   01 02 03 04 05 06
19 07 08 09 10 11 12 13
20 14 15 16 17 18 19 20
21 21 22 23 24 25 26 27
22 28 29 30 31      
 

Flyer - Jahresprogramm KreisKunstKultur 2017Geschichtsverein Landkreis Tuttlingenwww.ernaehrung-bw.infowww.trio-k.destaerke.landkreis-tuttlingen.de
www.freilichtmuseum-neuhausen.dewww.ea-tut.de

Geschichtsverein für den Landkreis Tuttlingen


28.04.2018
32.00 €
30.00 € für Mitglieder

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

In der Reihe „Ehemalige Reichsstädte im deutschen Südwesten" führt die Exkursion in den Schwarzwald nach Gengenbach und Zell a. H.

Gengenbach war schon im 9. Jahrhundert Sitz einer bedeutenden Reichsabtei. Dieses Kloster wurde 1803 säkularisiert. Die Klosterkirche im barocken Stil geht auf eine Erneuerung im Zeitraum 1690 bis 1722 durch den Vorarlberger Baumeister Franz Beer zurück. Die Stadt Gengenbach erwuchs aus einer Siedlung neben der Abtei, die Stadtgründung ging wohl auf eine Initiative der Herzöge von Zähringen zurück. Gengenbach wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts Reichsstadt. Die Stadt wandte sich 1525 der Reformation zu, wurde aber ab 1547 rekatholisiert. Trotz Schäden im Dreißigjährigen Krieg und im Pfälzischen Erbfolgekrieg sind wesentliche Teile der Stadtbefestigung erhalten geblieben. Im Kinzigtorturm erinnert ein Museum an die wehrgeschichtlichen Funktionen der Stadt.

Zell a. H. war die kleinste aller freien Reichsstädte. Zell ging deswegen Bündnisse mit den Reichsstädten Offenburg und Gengenbach ein. Von der Stadtbefestigung erhalten blieb der Hirschturm und der Storchenturm. In der Hauptstraße stehen Jugendstilfassaden in Kontrast zu schmucken Fachwerkhäusern.

Fahrt mit Omnibus
Treffpunkte: 8.00 Uhr Landratsamt Tuttlingen, Werderstraße, 8.20 Uhr Spaichingen Busbahnhof, 8.30 Uhr Trossingen Busbahnhof; Rückkehr ca. 19.30 Uhr
Leitung: Dr. Hans-Joachim Schuster
Anmeldung bei der vhs: 07461/96910

Hier finden Sie das gesamte Programm des Geschichtsvereins für das 1. Halbjahr 2018

 

 


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »