Direkt zu:
Seniorenpolitische Konzeption_Header

Handlungsempfehlungen - Besondere Zielgruppen

 

Senioren mit Migrationshintergrund 

  •  Bereitstellen von mehrsprachigem Informationsmaterial
  • Interkulturelle Qualifikation der Mitarbeiter
  • Schulung von Multiplikatoren
  • Nutzung vorhandener Migranten-Netzwerke
  • Etablierung der Demenz- und Pflegebegleiterschulungen für Migranten
  • Einbeziehung kultursensibler Aspekte in den Pflegealltag

Senioren mit Behinderung

  • Sensibilisierung, Öffnung und Weiterentwicklung der Regelangebote der Altenhilfe für Menschen mit Behinderungen
  • Entwicklung neuer Formen der Seniorenbetreuung und pflegerischer Hilfen in Kooperation von Einrichtungen der Alten– und Behindertenhilfe
  • Die Versorgung älterer Menschen mit Behinderung in Gastfamilien soll intensiver beworben und genutzt werden
  • Einführung der Methode „Persönliche Zukunftsplanung“

Senioren mit demenziellen Erkrankungen

  • Ausweitung des Angebots an Demenzbegleiterschulungen
  • Schulungen für Mitarbeiter der Polizei, Banken, Geschäfte, ÖPNV etc. zum Umgang mit demenzkranken Menschen
  • Gestaltung eines niedrigschwelligen Zugangs zu Beratung für Demenzkranke und deren Angehörige, da die Hemmschwelle solche Angebote zu nutzen noch recht hoch ist
  • Initiierung einer demenzfreundlichen Kommune
  • Einrichtung von Selbsthilfegruppen für Betroffene
  • Angebot begleitetes Einkaufen, Einkaufsbus

Ausbau von speziell für Demenzkranke geeigneten Pflegeangeboten insbesondere für Menschen unter 65 Jahren und im Bereich der Intensivpflege hinsichtlich zu beatmenden pflegebedürftiger Menschen

 

zurück