Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
27.03.2019

Landkreis Tuttlingen investiert in modernste Gefahrstoffausrüstung für die Feuerwehren

Im Rahmen einer feierlichen Übergabe konnte der Erste Landesbeamte Stefan Helbig ein neues Wechselladerfahrzeug gemeinsam mit einem Abrollbehälter-Gefahrgut an Oberbürgermeister Michael Beck und die Freiwillige Feuerwehr Tuttlingen übergeben.

Großes Bild anzeigen
Schlüsselübergabe vor dem neuen Wechselladerfahrzeug: Erster Landesbeamter Stefan Helbig, Kreisbrandmeister Andreas Narr, Feuerwehrkommandant Klaus Vorwalder und Oberbürgermeister Michael Beck

Einsätze mit Gefahrstoffen sind besonderes anspruchsvolle und komplexe Einsatzlagen für die Feuerwehren. Der Umgang mit ätzenden, giftigen oder auch infektiösen oder radioaktiven Stoffen setzt umfangreiche Sonderausrüstung voraus.

Oberbürgermeister Michael Beck betonte, wie wichtig auch das Know-How und die Fachkenntnisse der ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Zusammenhang mit der Thematik Gefahrstoffeinsatz und der guten Ausrüstung sind.

Die Kombination aus Wechselladerfahrzeug und Abrollbehälter-Gefahrgut ist in Tuttlingen stationiert und kommt bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern im ganzen Landkreis zum Einsatz.

Der Kreistag hat in einem kreisweiten Fahrzeug- und Gerätekonzept beschlossen, besondere und einmalige Sonderausrüstung für den Landkreis zentral zu beschaffen und vorzuhalten. Für das Wechselladerfahrzeug und den Abrollbehälter-Gefahrgut wurden nun rund 540.000 Euro für die Sicherheit im Landkreis investiert.

„Mit der Investition in neueste Technik kann die Sicherheitsarchitektur im Landkreis weiter gesteigert werden“, freute sich Kreisbrandmeister Andreas Narr. „Der Umgang mit gefährlichen Stoffen ist im industriestarken Landkreis Tuttlingen an der Tagesordnung.“

Der Gefahrstoffzug im Landkreis Tuttlingen wird gemeinsam von den Feuerwehren Tuttlingen, Trossingen, Gosheim, Spaichingen und künftig Liptingen getragen und setzt auf die wichtigen Erstmaßnahmen aller örtlichen Feuerwehren sinnvoll auf.

Foto: Schlüsselübergabe vor dem neuen Wechselladerfahrzeug: Erster Landesbeamter Stefan Helbig, Kreisbrandmeister Andreas Narr, Feuerwehrkommandant Klaus Vorwalder und Oberbürgermeister Michael Beck