Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
20.12.2019

Kreistag wählte Andreas Weiß zum neuen Leiter des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck

In seiner Sitzung am 12. Dezember 2019 wählte der Kreistag Andreas Weiß zum neuen Leiter des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck. Die Stelle wird neu besetzt, nachdem die bisherige Leiterin, Almut Grüner, die Führung der Kantonalen Museen in Luzern übernehmen wird. Andreas Weiß wird seinen Dienst zum 1. April 2020 antreten.

Großes Bild anzeigen
Andreas Weiss ist neuer Leiter des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck

Der 48-Jährige wurde in Singen geboren und ist verheiratet. Mit seinem Studium der Geschichte, Volkskunde und des Kulturmanagements weist er eine fundierte Ausbildung für seine Aufgabe vor. Seit 1996 sammelte der Historiker einschlägige Erfahrungen in öffentlichen Einrichtungen und verschiedenen Museen. Zuletzt, seit 2012, war Andreas Weiß stellvertretender Leiter des Kreismuseums Wewelsburg, der zentralen Museumseinrichtung des Kreises Paderborn mit einer umfangreichen regionalen Sammlung und Präsentation u. a. zur ländlichen Kulturgeschichte. Gleichzeitig ist die Wewelsburg als Erinnerungs- und Gedenkstätte von internationaler Bedeutung.

Seine Aufgaben dort waren, neben der Leitung der museumspädagogischen Abteilung, die administrative, personelle und finanzielle Führung sowie die konzeptionell-wissenschaftliche und sammlungsbezogene Ausrichtung des Hauses. Hinzu kamen die Konzeptionierung und Umsetzung von Ausstellungsprojekten und Veranstaltungen sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing der musealen Einrichtung. Zahlreiche Publikationen sind Bestandteil der Arbeit von Andreas Weiß.

Als neuer Museumsleiter wird Andreas Weiß künftig auf eine verstärkte Vernetzung bestehender Kulturangebote im Landkreis Tuttlingen und auf eine intensive Zusammenarbeit mit Schulen setzen. Bildungspartnerschaften stehen genauso im Fokus wie der Zuschnitt von Angeboten, speziell für Menschen mit Behinderung. Hier sollen beispielsweise auch neue digitale Vermittlungstechniken zum Einsatz kommen. Inhaltliches Ziel ist es, aktuelle Themen wie beispielsweise Mobilität konzeptionell zu integrieren und die geschichtlichen Entwicklung anhand von Exponaten zu spiegeln. Neben der inhaltlichen Arbeit wird der neue Museumsleiter die Planung des neuen Eingangsgebäudes fortsetzen.