Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
08.05.2019

Kommunal- und Europawahl am 26. Mai 2019

Die Wahlen zum Europäischen Parlament (Europawahl 2019) sowie die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg finden am Sonntag, 26. Mai 2019, statt. Gewählt werden neben den Abgeordneten für das Europäische Parlament die Mitglieder der Kreistage, der Gemeinderäte und der Ortschaftsräte für die Amtsperiode 2019 bis 2024. Etwa 108.000 Personen sind im Landkreis Tuttlingen wahlberechtigt und werden aufgerufen, an den Wahlen teilzunehmen.

Wahlberechtigt bei den Kommunalwahlen in der jeweiligen Gemeinde sind deutsche Staatsbürger im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, wenn sie am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und im Wählerverzeichnis der Gemeinde geführt werden. Auch Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union sind unter den gleichen Voraussetzungen wahlberechtigt. Personen, die keine Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen, sind bei der Wahl der Kommunalvertretung nicht wahlberechtigt.

Im Landkreis Tuttlingen sind insgesamt 40 Kreisräte auf fünf Jahre zu wählen, wobei sich diese Zahl durch Mehr- und Ausgleichssitze noch erhöhen kann. Der Landkreis ist für die Wahl in sieben Wahlkreise eingeteilt. In den Wahlkreisen sind jeweils zwischen vier und zehn Kreisräte zu wählen. Insgesamt bewerben sich 295 Kandidaten um die 40 Sitze im Kreistag. Von den derzeit amtierenden 43 Kreisrätinnen und Kreisräten treten acht Kreisräte nicht mehr zur Wahl an.

Weitere Informationen zur Kreistagswahl auch unter www.landkreis-tuttlingen.de/wahlen.