Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
01.04.2020

COVID-19-Fälle im Landkreis Tuttlingen

Die Altersverteilung im Überblick

Wer glaubt, es erkranken überwiegend ältere Menschen im Seniorenalter der irrt. Die aktuellen Erhebungen des Landrastsamtes zeigen: Der Landkreis Tuttlingen liegt voll im bundesweiten Trend.

Die Gruppe der 15-59 Jährigen erkrankt derzeit am häufigsten. Junge Menschen sind mobil, unterwegs und mit vielen anderen in Kontakt. Durch ihre Aktivitäten werden sie zur Gefahr für ältere Menschen, die im Grunde weit weniger sozial vernetzt sind. Landrat Bär appelliert an das Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein eines jeden: #wirbleibenzuhause. „Es ist unerlässlich, den Kontakt zu den Großeltern oder Bekannten in Gesundheitsberufen zu meiden“, mahnt der Landrat. Diese Kontakte bergen derzeit das größte Risiko.

Der Altersmedian der Infizierten liegt im Landkreis Tuttlingen bei 47 Jahren. Damit befinden wir uns im bundesweiten Trend. Vor allem Personen im Alter von 15 bis 59 Jahren sind betroffen. Das sind insgesamt mehr als 75 % der bestätigten Fälle. Bei Kindern unter 15 Jahren ist die Krankheit eher selten anzutreffen, hier liegen uns sechs bestätigte Fälle vor. Nur 29 Personen sind älter als 60 Jahre, neun sind älter als 80 Jahre. Im Vergleich sind Männer (56 %) häufiger betroffen als Frauen (42 %).

Hier geht es zum Video "Social Distancing" https://youtu.be/hwGqvhhZcto 

Großes Bild anzeigen
Altersverteilung COVID-19-Fälle im Landkreis Tuttlingen

Datenstand: 01.04.2020, 09:30 Uhr

Gesamtzahl der Fälle:
N=174

Altersmedian:
47 Jahre

(der Median teilt die Anzahl der Fälle in zwei Hälften, d.h. die Hälfte der Patienten ist jünger als 47 Jahre und die andere Hälfte ist älter)

  • im Landkreis Tuttlingen sind von COVID-19 aktuell v.a. Personen im Alter von 15-59 Jahren betroffen (75% der Fälle)
  • bei Kindern unter 15 Jahren ist die Erkrankung selten anzutreffen (6 Fälle)
  • 29 Personen sind älter als 60 Jahre, 9 Personen sind älter als 80 Jahre

Geschlechterverhältnis:     
56% Männer (n=97), 42% Frauen (n=74)
(3 Personen mit unklarem Geschlecht)

Situation in Baden-Württemberg

Datenquelle: Lagebericht LGA, Datenstand 31.03.2020, 16:00 Uhr

Abb.:   Krankheitsfälle pro 100.000 Einwohner (Inzidenz) in den Stadt- und Landkreisen von Baden-Württemberg

Großes Bild anzeigen
Situation in BW Lagebericht LGA Datenstand 2020 04 01.jpg