Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
19.11.2018

Über Landesgrenzen hinaus bekannt - das Klimaschutz-Kommunikationskonzept des Landkreises Tuttlingen

Kommunikation für eine nachhaltige Zukunft - „Wie ein solches Konzept aussehen kann, veranschaulicht der Landkreis Tuttlingen“, so die EnergieAgentur.NRW über das Klimaschutz-Kommunikationskonzept des Kreises. Das „Kommunikationskonzept Energie und Klimaschutz des Landkreises Tuttlingen“ zählt auch vier Jahre nach dessen Veröffentlichung zu den Vorzeigebeispielen einer gelungenen Öffentlichkeitsarbeit zugunsten des Klimaschutzes. In einem Beitrag vom 29. Oktober 2018 verwies die EnergieAgentur.NRW auf die Vorbildfunktion des Kreiskonzepts.

„Mit unserem Kommunikationskonzept möchten wir die Klimaschutz-Bemühungen des Kreises durch geplante und zielgruppenspezifische Öffentlichkeitsarbeit bekannt machen und somit frische Impulse in unserer Region setzen“, so Michael Guse, Dezernent für Wirtschaft, Kreisentwicklung und Kultur. „Mit unserer neuen Nachhaltigkeitsinitiative „Green Ideas - Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft“ werden wir das Thema 2019 noch mehr in den Fokus rücken, um die Bürgerinnen und Bürger über die verschiedenen, nachhaltigen Angebote des Landratsamtes zu informieren.“

Das Klimaschutz-Kommunikationskonzept bildet die Grundlage für die zukünftige Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Energie- und Klimaschutz. Neben einer differenzierten Betrachtung der unterschiedlichen Zielgruppen und Analyse ihrer Rolle für die Energie-und Klimaschutzpolitik, werden im Konzept Kommunikationsziele und Maßnahmen zur Umsetzung definiert.

Klimaschutz als kommunalpolitisches Ziel bedarf neben planerischen, rechtlichen und technischen Maßnahmen auch einer Veränderung des gemeinsamen menschlichen Denkens und Handelns. „Nur gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern können wir unsere energie- und klimapolitischen Ziele erreichen. Eine frühzeitige und umfassende Kommunikation gegenüber allen Akteuren ist daher von hoher Bedeutung“, so Landrat Stefan Bär.

Die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Tuttlingen Adrienne Metzl erläuert: „Um die verschiedenen Zielgruppen effektiv und langfristig zu adressieren, werden die Kommunikationsmaßnahmen des Konzepts daher in regelmäßigen Abständen evaluiert und weiterentwickelt.“ Bereits in der Vergangenheit wurde der Landkreis Tuttlingen für seine Bildungsarbeit ausgezeichnet. Beispielhaft sei hier die Kreis-Prämierung mit dem Leitstern Energieeffizienz Sonderpreis für „Bildung und Nutzersensibilisierung“ im Jahr 2016 zu nennen.

Das Kommunikationskonzept Energie und Klimaschutz des Landkreises Tuttlingen sowie dessen Fortschreibung kann über die Homepage des Landkreises eingesehen werden: https://wirtschaft.landkreis-tuttlingen.de/Energie-und-Klimaschutz/European-Energy-Award