Direkt zu:
Pressemitteilungen
03.08.2017

Glasfaser bis ins Haus im Landkreis Tuttlingen - Partner der Breitbandinitiative Landkreis Tuttlingen wird NetCom BW

Das Internet mit Höchstgeschwindigkeit kommt in den Landkreis Tuttlingen. Die Breitbandinitiative Landkreis Tuttlingen (BIT) verpachtet ihr Höchstgeschwindigkeitsnetz aus Glasfaser bis ins Haus an die NetCom BW GmbH. Ein entsprechender Netzbetriebsvertrag zwischen der BIT und der NetCom BW wurde unterzeichnet.

Die Breitbandinitiative Landkreis Tuttlingen errichtet derzeit ein Höchstgeschwindigkeitsnetz aus Glasfaser bis in die Gebäude (FTTB). Die NetCom BW bietet auf diesem Highspeed-Netz künftig ihre Dienste wie Internet, Telefonie und IP-Fernsehen an. Damit stehen der Industrie und den Bürgern Zug um Zug ultraschnelle, moderne und zukunftsfähige Anschlüsse zur Verfügung. Neben Tarifen für Privatkunden mit aktuell 50 bzw. 300 Mbit im Down- und 10 bzw. 50 Mbit im Upload sind auch verschiedene symmetrische Tarife für gewerbliche Kunden im Angebot. Die Geschwindigkeiten können dank der modernen Technologie künftig schnell weiter nach oben angepasst werden, so wie es der Markt verlangt.

„Mit der NetCom BW als Betreiber können wir an den rasanten Entwicklungen im Hinblick auf Industrie 4.0, dem Internet der Dinge, Telemedizin, Mobilität und Unterhaltung teilhaben“, so Frank Baur, Vorstand der BIT. „Die europaweite Ausschreibung hat sehr konkurrenzfähige Endkundenpreise ergeben, die für unsere Unternehmen und Einwohner ein attraktives Angebot darstellen. Damit sichern wir die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie und die Attraktivität des Landkreises Tuttlingen als Wohnstandort“, betont Wirtschaftsdezernent Michael Guse.

Auch Landrat Stefan Bär, Vorsitzender des Verwaltungsrates der BIT, ist überzeugt, mit der NetCom BW den richtigen Partner für den weiteren Ausbau gefunden zu haben. „Als EnBW-Tochter ist die NetCom BW in den Kreiskommunen gut vernetzt und es können durch die Partnerschaft mit diesem Betreiber Synergien genutzt werden, die den Breitbandausbau im Kreis effizient zum Wohl aller voranbringen.“

Bernhard Palm, Geschäftsführer der NetCom BW GmbH, freut sich ebenfalls auf die Kooperation: „Die BIT hat mit dem konsequenten FTTB-Aufbau eines kreisweiten Glasfasernetzes eine wichtige Aufgabe in Baden-Württemberg übernommen, weil damit die Grundlage für die kommende Gigabit-Technologie gelegt wird. Von diesem Innovationsschub profitieren sowohl Gewerbe und Industrie als auch die Bevölkerung im Landkreis Tuttlingen und der Region.“

In der Gemeinde Emmingen-Liptingen beginnt der innerörtliche Breitbandausbau bereits am 31. August mit einem Baggerbiss.

Hintergrundinformationen zur NetCom BW
Die NetCom BW GmbH mit Sitz in Ellwangen wurde 2014 gegründet und ist eine Konzerngesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Mit ihren innovativen Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Datenkommunikation, Standortvernetzung, Telefonie und Services ist die NetCom BW eine anerkannte Größe im heimischen Telekommunikations- und IT-Markt. Zu den Kunden der NetCom BW zählen Privathaushalte, Industrie- und Gewerbebetriebe sowie kommunale Einrichtungen. Mit dem unternehmenseigenen Daten- und Sprachnetz per Lichtwellenleiter von rund 10.700 Kilometern, verfügt die NetCom BW über das zweitgrößte und modernste Glasfasernetz in Baden-Württemberg.

Hintergrundinformationen zur Breitbandinitiative Landkreis Tuttlingen (BIT)
Die Breitbandinitiative Landkreis Tuttlingen (BIT) wurde Mitte 2016 als Zusammenschluss von den 35 Städten und Gemeinden im Landkreis Tuttlingen gegründet. Ein zu errichtendes 275 Kilometer langes Backbonenetz bildet im Landkreis die Grundlage für die leistungsfähigen innerörtlichen Glasfasernetze bis ins Haus. Als Eigentümer und Pächter verpachtet die BIT das zukunftsfähige Gesamtnetz für einen festgeschriebenen Zeitraum an Netzbetreiber. Damit wird die Daseinsfürsorge im ländlichen Raum im Bereich Breitband gewährleistet und die Zukunftsfähigkeit des Standorts gestärkt.

Mehr Information unter www.breitband-tut.de.